Deutschland extrem rechts? – Antifa Themenabend

Wieso extrem rechte Positionen in Deutschland erschreckende Dimensionen erreichen, aber extrem rechte Wahlparteien relativ bedeutungslos bleiben

Referent: Jörg Kronauer (Antirassistisches Bildungsforum Rheinland)

Neun Prozent aller Deutschen, so lautet das Ergebnis einer aktuellen wissenschaftlichen Studie, haben ein geschlossenes extrem rechtes Weltbild. Mehr als doppelt so viele behaupten ganz in alter antisemitischer Manier, “der Einfluss der Juden” sei heute “zu groß”. Fast zwei Fünftel äußern – in inhaltlicher Übereinstimmung mit der NPD -, Deutschland sei “in einem gefährlichen Maß überfremdet”. Die Zahl derjenigen, die derlei Meinungen vertreten, nimmt in letzter Zeit stetig zu. Rutscht die Bundesrepublik nach ganz rechtsaußen ab? Oder ist hierzulande alles noch besser als bei europäischen Nachbarn wie Frankreich, wo die Kandidatin des extrem rechten Front National bei den
Präsidentschaftswahlen fast 18 Prozent der Stimmen erhält, während die deutsche NPD auf Bundesebene bei 1,5 Prozent dahindümpelt? Die Veranstaltung geht der Frage nach, wieso extrem rechte Positionen in Deutschland ganz unabhängig von der scheinbaren Irrelevanz extrem rechter Wahlparteien erschreckende Dimensionen erreichen und warum sich diese Entwicklung in jüngster Zeit zu verstärken scheint.

VeranstalterInnen: AG INPUT, Antifa-AK an der FH-D, Antirassistisches Bildungsforum Rheinland

Ort: Linkes Zentrum „Hinterhof“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.