„Hunderte solcher Helden“. Der Aufstand jüdischer Gefangener im NS-Vernichtungslager Sobibór

INPUT special mit der Buchautorin und Historikerin Franziska Bruder, in Kooperation mit dem Buchladen BiBaBuZe

Beginn: 20 Uhr

In Sobibór wurden 1942–1943 etwa 170.000 Menschen ermordet, in der überwältigenden Mehrheit Juden aus Polen, Holland, Belarus, Russland, der Ukraine und der Slowakei. Sobibór war ein reines Vernichtungslager. Nur etwa 600 Juden wurden für den Arbeitseinsatz im Lager eingeteilt. Sie organisierten einen Aufstand, bei dem am 14. Oktober 1943 fast alle
im Lager befindlichen SS-Männer getötet wurden und etwa die Hälfte der Gefangenen fliehen konnte. Bei der Veranstaltung wird aus den Berichten zentraler Akteure des Aufstands gelesen und Filmausschnitte aus einem Interview von Claude Lanzmann mit einem von ihnen, Jehuda Lerner, gezeigt. Neben der Organisation und dem Ablauf des Aufstands spielen die Lebensgeschichten vor und auch nach dem Krieg eine Rolle, beispielsweise die Aussagen der überlebenden Akteure bei Kriegsverbrecherprozessen in
der Sowjetunion und der Bundesrepublik Deutschland.

INPUT – antifaschistischer Themenabend in Düsseldorf existiert seit 2002 und findet aktuell jeden letzten Montag im Monat statt, zumeist im Zentrum Hinterhof, hin und wieder aber auch im Kulturzentrum zakk und im Buchladen BiBaBuZe. Unregelmäßig werden zusätzliche INPUT-Spezial-Veranstaltungen angeboten.

Veranstalter: Antifa-Arbeitskreis an der FH Düsseldorf und AG INPUT, in Kooperation mit dem Antirassistischen Bildungsforum Rheinland (ABR) sowie wechselnden weiteren KooperationspartnerInnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.