Update bzgl. der Mobilisierung zum 16.03.

Die Mobilisierung gegen den Naziaufmarsch in Düsseldorf läuft auf Hochtouren! Das Bündnis „Keinen Meter den Nazis“ hat ein erstes vorläufiges(!) Flugblatt (Flugblatt als PDF) veröffentlicht. Zudem ist nun eine extra Internetseite zur Mobilisierung und einen Twitterkanal (Hashtag: #keinenmeterddorf) online gegangen! Nutzt diese, um euch auf dem aktuellsten Stand zu halten. Rechnet mit kurzfristigen Änderungen! Zu […]

Spendenaufruf für den „Refugee Struggle Congress“

Die Vorbereitungen für einen selbstorganisierten Flüchtlings-Kongress in München laufen zur Zeit auf Hochtouren. *Für dessen Umsetzung sind sie nicht nur auf freiwilliges Engagement, sondern auch dringend auf Geld-Spenden angewiesen!* Wir wollen als unabhängiger Aktionskreis arbeiten und agieren, gleichzeitig aber ist die Verwirklichung des Kongresses mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Dazu gehört nicht nur die […]

Neue NPD-Landesgeschäftsstelle in Essen Kray

Wie der Blog „NRW Rechtsaußen“ berichtet, richtet die NPD NRW ihre neue Landesgeschäftstelle in Essen Kray ein, nachdem sie nach jahrelangem Protest endlich aus ihrer alten in Bochum ausziehen mussten. Offensichtlich liegt es der Nazipartei an Geheimhaltung – Nachbarinnen und Nachbarn scheinen nicht informiert worden zu sein. Antifaschistinnen und Antiaschisten aus der Region kündigen jetzt […]

Skandal: Dortmund verweigert Antifacamp die Genehmigung

In einem Gespräch hat die Stadt Dortmund heute bekanntgeben, das sie dem Antifacamp die Genehmigung verweigert. Vertreter des Vorbereitungskreises sind empört und werfen der Stadt einen Angriff auf die Versammlungsfreiheit vor. „Die Entscheidung von Oberbürgermeister Sierau ist eine politische Bankrotterklärung“, so Tobias Schmidt, Pressesprecher des Antifacamps. „Besonders die Tatsache, dass eine von Neonazis angemeldete Demonstration […]

Und tschüss: 24 Festnahmen bei Razzia gegen das neonazistische „Aktionsbüro Mittelrhein“

Am gestrigen Dienstag, dem 31.3., wurde eine Großrazzia gegen 30 Personen der Neonazi-Szene im Rheinland durchgeführt. Vorgeworfen wird ihnen Bildung oder Unterstützung der kriminellen Vereinigung „Aktionsbüro Mittelrhein“, Landfriedensbruch und Körperverletzung.  Das Aktionsbüro soll schwerpunktmäßig „Anti-Antifa“-Arbeit gemacht haben, d.h. das Ausspähen und notfalls gewaltsame Einschüchtern des politischen Gegners vorgenommen haben. Aus Düsseldorf ist der Kopf der […]

Presseschau: NSU-Helfer aus Düsseldorf gesteht Waffenlieferung

Der im Januar in Düsseldorf festgenommene Carsten S. hat gestanden, die Tatwaffe geliefert zu haben, mit der neun Morde der NSU verübt wurden: Artikel aus der Süddeutschen Zeitung Der Spiegel WAZ-Portal der Westen Zur Vollständigkeit unsere Publikationen vom Januar und von 2004.

Aus aktuellem Anlaß: NSU-Helfer in Düsseldorf festgenommen

Am Morgen des 1.2. nahm die Bundesanwaltschaft mit Spezialkräfte den mutmaßlichen Helfer des NSU, Carsten S. aus Düsseldorf fest. Auf die Schnelle möchten wir auf ein paar Artikel aufmerksam machen, die wir hier kurz zusammenfassen möchten: neu: Presseerklärung des FH-AStA zur Nicht-Mitgliedschaft von Carsten S. (2.2.2012) insbesondere unsere Presseerklärung vom 25.1. zu Carsten S. und […]

Pressemitteilung: Düsseldorfer war Kontaktmann zum rechtsterroristischen NSU?

Pressemitteilung vom 25. Januar 2012 Düsseldorfer war Kontaktmann zum rechtsterroristischen NSU? Antifa fordert Aufklärung Durch einen „Spiegel“-Bericht wurde der Öffentlichkeit Anfang Januar 2012 bekannt, dass es um die Jahrtausendwende einen weiteren Kontaktmann zur neonazistischen Untergrundzelle NSU gegeben haben könnte: Carsten S., zwischenzeitlich nicht mehr in der Neonazi-Szene aktiver Kader des „Thüringer Heimatschutzes“ (THS) und ehemaliger […]

Naziterror – rassistischer Normalzustand

Die Gruppe “Nationalsozialistischer Untergrund” (NSU) ermordete im Laufe von über zehn Jahren mindestens zehn Menschen. Die Täter stammen aus einem neonazistischen Milieu, das sich nach der Wiedervereinigung in etlichen Gegenden in Ostdeutschland herausbildete und etablierte. Wie sich herausstellte konnten etliche der Nazistrukturen unter zur Hilfenahme des sogenannten „V-Mann“-Konzeptes der Verfas- sungsschützer_innen finanziert und aufgebaut werden. […]

Nazis-Gespenster in Kaiserswerth

Am Abend des 08.11.2011, dem Vorabend des Jahrestages der „Reichsprogromnacht“, zogen Neonazis aus den Reihen der „Aktionsgruppe Rheinland“ (NRW) und des „Aktionsbüros Mittelrhein“ (RLP) durch den Düsseldorfer Stadtteil Kaiserswerth. Die Neonazis versteckten ihre Gesichter hinter weißen Masken, zündeten Bengalische Feuer und führten Fackeln mit sich. An der Spitze trugen sie ein Transparent mit der Aufschrift […]