Antifa-Camp: Infoveranstaltung

Infos zum bundesweiten Antifacamp im Rahmen des Infocafes im Linken Zentrum „Hinterhof“, Corneliusstr. 108 Das bundesweite Antifacamp ist eine direkte Intervention gegen den Naziaufmarsch zum Antikriegstag am 1. September und die von den Nazis ausgerufenen “Aktionswochen”. Es wird Raum schaffen, um bundesweit Erfahrungen austauschen und um antifaschistische Kämpfe praktisch anzugehen. Durch Aktionen in den Stadtteilen […]

Dortmunds Neonaziszene unter Druck?

Kontinuitäten und Veränderungen – eine Bestandsaufnahme Die neonazistische Szene in Dortmund ist weiterhin höchst aktiv und gewaltbereit. Ihre AkteurInnen sind personell und organisatorisch gut aufgestellt und bundesweit vernetzt. Jahrelang verübten vor allem die “Autonomen Nationalisten” um den “Nationalen Widerstand Dortmund” Anschläge auf linke Wohn- und Kulturprojekte und demokratische Institutionen sowie Übergriffe auf antifaschistische und alternative […]

Antifascist Youth Festival 2012

Wie jedes Jahr findet das Antifascist Youth Festival statt, diesmal mit: Bambix (Melodic Punk, NL) The Tips (Reggae-Rock, Neuss) …and now run (Punk/HC, Neuss) Mexican Wolfboys (Punkrock/Psychobilly, Aachen) Special Guest: Lenkin.Hop (Anarcho-Rap, Belarus) Das Festival findet statt im Druckluft in Oberhausen. Mit dem Überschuss des Festivals wollen die Veranstalter_innen die GenossInnen aus der russischen Antifa-Szene […]

Input: Völkische Tibet-Mystik

Der Dalai Lama, der „kulturelle Genozid“ und die extreme Rechte Referent: Jörg Kronauer (Antirassistisches Bildungsforum Rheinland) 1989 hat er sogar den Friedensnobelpreis erhalten: Der Dalai Lama hat im Westen den Ruf, stets für Gewaltlosigkeit und Humanität einzutreten, als eine Art religiöser “Friedensapostel” mit exotisch-ostasiatischem Touch. Seine öffentlichen Auftritte locken Massen an, auch in Deutschland. Wieso […]

Drinnen oder Draußen? – Über Aussteiger, Austreter, Rückzieher und Ausstiegsprozesse aus der Neonazi-Szene

INPUT – antifaschistischer Themenabend zum Thema „Aussteiger“ im ZAKK Referent: Nils Schuhmacher (Sozialwissenschaftler, Hamburg) Seit 12 Jahren gibt es in Deutschland Versuche von staatlichen Institutionen und privaten Initiativen, Ausstiegswillige aus der extremen Rechten im Rahmen entsprechender Programme ideell und praktisch zu unterstützen. Mittlerweile unterhält neben dem Bund die Mehrzahl der einzelnen Bundesländer solche Einrichtungen, die […]

Stolberg 2012 – Gemeinsam den Naziaufmarsch blockieren!

Seit 2008 instrumentalisieren Nazis den Tod eines Jugendlichen in Stolberg für ihre rassistische Propaganda. Dabei ist ihr Ziel in Stolberg einen Märtyrerkult aufzubauen, ähnlich dem, der etwa im schwedischen Salem besteht. In Neonazikreisen setzte sich eine Konstruktion der Ereignisse durch, die auf Opfermythos, Märtyrerkult und Rassismus setzt. Es wurde ein Bild gezeichnet, nachdem die Tat […]

Und tschüss: 24 Festnahmen bei Razzia gegen das neonazistische „Aktionsbüro Mittelrhein“

Am gestrigen Dienstag, dem 31.3., wurde eine Großrazzia gegen 30 Personen der Neonazi-Szene im Rheinland durchgeführt. Vorgeworfen wird ihnen Bildung oder Unterstützung der kriminellen Vereinigung „Aktionsbüro Mittelrhein“, Landfriedensbruch und Körperverletzung.  Das Aktionsbüro soll schwerpunktmäßig „Anti-Antifa“-Arbeit gemacht haben, d.h. das Ausspähen und notfalls gewaltsame Einschüchtern des politischen Gegners vorgenommen haben. Aus Düsseldorf ist der Kopf der […]

„Grabe, wo du stehst“ – Erinnerungsorte zum Nationalsozialismus

Erinnerungsorte zum Nationalsozialismus im städtischen Raum am Beispiel des ehemaligen Schlachthof-Geländes in Düsseldorf-Derendorf Referenten: Michael Sturm (Historiker) und Alexander Stockhaus (AStA FH Düsseldorf) „Grabe, wo du stehst“ lautete der Titel des im Jahr 1978 vom schwedischen Literaturhistoriker Sven Lindqvist veröffentlichten Buches, das zum Motto der in dieser Zeit in der Bundesrepublik entstehenden Geschichtswerkstätten werden sollte. […]

Dresden: Größte Antifademo statt Naziaufmarsch

Dresden nazifrei – 3:0 für die antifaschistische Bewegung Mehr als 10.000 Menschen aus unterschiedlichen Spektren demonstrierten am Samstag, dem 18.2. durch die gesamte Dresdener Innenstadt. Anlass war der geplante Aufmarsch mehrerer tausender Nazis, der in den letzten zwei Jahren von tausenden Antifaschistinnen und Antifaschisten verhindert werden konnte. An der Stelle, wo Jahre zuvor noch 7000 Neonazis durch die […]